Pasta al Salmone mit Romanesco

KKB_SpaghettiAlSalmone-10

Ich mag Lachs. Vor allem wenn er frisch ist. Und Pasta so wie so. Entsprechend dürfte dieses Rezept als eines meiner Lieblingsrezepte gelten. Es kommt immer mal wieder auf den Tisch. Gerade auch weil die Zubereitung schnell von der Hand geht und es einfach super schmeckt. Regelmäßige Leser meines Blogs wissen ja mittlerweile, dass ich dazu neige fast alles selber zu machen und ohne Zusätze zu kochen. Dieses Rezept darf als Ausnahme von der Regel gesehen werden. Denn dafür braucht man Hummerbutter, bzw. Krustentierpaste. Und die hat nun mal neben eingekochtem Fond besagter Tiere auch die üblichen verdächtigen Geschmacksverstärker und Co. an Bord. In diesem Ausnahmefall ist es mir persönlich aber zu aufwändig, auch noch den Krustentierfond selber zu machen (und Fischfond reicht nicht für den Geschmack). Aber Achtung: Hummerbutter/Krustentierpaste gehören normalerweise nicht zum Sortiment des normalen Supermarktes. Also bitte vorher mal ein Feinkostgeschäft konsultieren. Die Kosten dafür sind allerdings eher gering.

Was den Lachs angeht, so nehme ich gerne frischen Lachs. Es geht aber (fast) genauso gut mit tiefgefrorenem. Abgesehen davon ist das eine ultimative Challenge für Euren Italiener um die Ecke. Wenn Ihr mal testen wollt, ob er frisch oder TK verwendet, bittet ihn beim nächsten Besuch doch mal die Schuppen dran zu lassen und kross anzubraten…

Zu diesem Gericht kann man normale Pasta nehmen, ich bevorzuge allerdings mittlerweile Vollkornpasta. Und das nicht aus ernährungstechnischen Gründen (bei dem Sahneanteil der Sosse ist da eh Hopfen und Malz verloren…), sondern schlicht, weil der sehr kernige Geschmack der Vollkornpasta sehr gut mit dem feinen Geschmack der Sosse korrespondiert.

Zubereitungszeit: 30 Minuten bis zum Anrichten

Reicht für: 4 Personen

Das brauchst Du dafür:

  • 500g Vollkornpasta (oder eben auch normale)
  • 400g frischen Lachs (oder TK Ware)
  • 1 Portion Hummerbutter/Krustentierpaste (ca. 40g, z.B. von Lacroix)
  • 100g Romaescu Röschen
  • 250ml Sahne
  • 2EL Creme Fraiche
  • 1/2 Glas Weißwein zum Ablöschen
  • Frischen Schnittlauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

KKB_SpaghettiAlSalmone-1 KKB_SpaghettiAlSalmone-2

Den Lachs in mundgerechte Würfel schneiden, ich nehme ungefähr 1cm Kantenlänge. Wenn frischer Lachs verwendet wird, können die Schuppen drauf bleiben (wenn man das mag). Einen Schuss Olivenöl in eine Pfanne geben und richtig heiß werden lassen. Wer mag kann für die extra Geschmacksnote noch einen Schuss Sesamöl mit dazu geben. Dann den Lachs von allen Seiten kross anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen, auch das Fett mit abgießen.

KKB_SpaghettiAlSalmone-3 KKB_SpaghettiAlSalmone-4

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und den Knoblauch ebenfalls fein würfeln. Die Romanescu Röschen mit ein klein wenig Olivenöl kurz ein wenig anbraten und dann Zwiebel und Knoblauch dazu geben. Wenn die Zwiebeln glasig sind mit einem Schuss Weißwein ablöschen.

KKB_SpaghettiAlSalmone-5 KKB_SpaghettiAlSalmone-6

Das Ganze einen Moment köcheln lassen, bis es ein wenig eindickt und dann die Sahne, Creme Fraiche und Hummerbutter dazu geben. Sollte es zu dickflüssig werden einfach etwas Wasser von der kochenden Pasta zum Verdünnen nehmen.

KKB_SpaghettiAlSalmone-7 KKB_SpaghettiAlSalmone-8

Dann die Nudeln auf einem Teller / Brett / Schüsselchen anrichten, die Sosse darüber geben, den Lachs oben drauf platzieren und zum Abschluss mit ein wenig Schnittlauch dekorieren.

KKB_SpaghettiAlSalmone-9

Guten Appetit & viel Spass beim Nachkochen!

Ein Kommentar zu “Pasta al Salmone mit Romanesco

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s