Rindfleisch mit Zwiebeln und Porree

KKB_RindZwiebel-10

Dieses Rezept ist asiatisch angehaucht, aber noch ein wenig anders als man Rindfleisch mit Zwiebeln im Restaurant serviert bekommt. Es ist dankbarer Weise sehr schnell und unkompliziert zuzubereiten. Schlüssel ist dabei natürlich zum einen das Rindfleisch, zum anderen bestimmt aber auch der Reis den Geschmack stark. Ich mag z.B. Naturreis sehr viel lieber als Basmati oder ähnliches, weil der Reis selber eben einen starken Eigengeschmack hat. Auch hier gilt wieder mal: Ausprobieren macht klug! Was das Rindfleisch angeht, so setze ich eigentlich konsequent auf Rumpsteak, das ich in der Regel in einem 2,5kg Stück vom Großhandel besorge. Ich Verarbeite ich dann in sinnvolle Portionen und Vakuumiere diese zum Einfrieren ein.

Reicht für: 2 hungrige Personen

Zubereitungszeit: 35 Minuten bis zum Anrichten

Was Du dazu brauchst:

  • 350g Rindfleisch
  • 3 große Zwiebeln
  • 1 Stange Porree
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Sojasoße, Teriyaki Soße
  • Einen Schuss Wein
  • Sesamöl (geht auch mit Olivenöl)
  • Salz, Pfeffer
  • Reis nach Geschmack als Beilage

KKB_RindZwiebel-1 KKB_RindZwiebel-2

Das Rindfleisch in schön dünne Streifen schneiden. Eine Pfanne mit einem ordentlichen Schuss Sesamöl heiß werden lassen und die Rindfleischstreifen hineingeben, wenn das Öl richtig heißt ist. Die Temperatur ist super, wenn das Öl ganz leicht anfängt zu „qualmen“. Viele machen den Fehler das Fleisch anzubraten, wenn die Temperatur noch zu niedrig ist. Dadurch verliert das Fleisch aber viel Saft und die Poren können sich nicht schnell genug verschließen. Dadurch läuft es Gefahr zäh zu werden.

KKB_RindZwiebel-3 KKB_RindZwiebel-4

Wenn das Fleisch leicht angebräunt ist, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Dann den Porree und die Zwiebeln klein schneiden. Ich halbiere beides und schneide dann Streifen herunter. Ebenfalls den Knoblauch klein schneiden. Dann mit noch etwas Öl die Zwiebeln kurz anschwenken, den Knoblauch dazu und schließlich den Porree dazu geben.

KKB_RindZwiebel-5 KKB_RindZwiebel-6

Wenn alles in der Pfanne gut angeschmort ist, mit einem Schuss Rotwein ablöschen und noch ein wenig Wasser dazu geben.

KKB_RindZwiebel-7 KKB_RindZwiebel-8

Das Rindfleisch unter mengen und mit Sojasoße und Teriyaki Soße abschmecken. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer würzen (ist aber eher Geschmackssache). Das Ganze mit Reis servieren. Wer mag, kann zusätzlich noch Chilli-Soße, Samba Oelek oder Soja Soße dazu reichen.

KKB_RindZwiebel-9 KKB_RindZwiebel-10

Guten Appetit & viel Spass beim Nachkochen!

2 Kommentare zu “Rindfleisch mit Zwiebeln und Porree

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s