Leckerer als gedacht: Fenchelsuppe

KKB_Fenchelsuppe

Ich bin kein großer Fan von Fenchel. Eigentlich mag ich das Zeug gar nicht. Das geht primär auf ein Ereignis zurück, bei dem ich mich mit einer ziemlich großen Machete durch 2 Meter großen Fenchel Wildwuchs gehackt habe um eine Einfahrt zu einem Grundstück frei zu machen. Danach roch ich (vermutlich mehr gefühlt als real) tagelang nach Fenchel…

Nun begab es sich aber, dass ich mal eine Gemüsekiste ausprobieren wollte. Das sind diese Abo Kisten mit gutem Bio Gemüse drin. Und da kommt oft was Überraschendes mit – in meinem Fall drei Fenchelknollen. Nach einigen Tagen gegenseitigen Ignorierens habe ich all meinen Mut zusammen genommen und eine Suppe draus gemacht. Zu meiner eigenen Überraschung eine sehr leckere Suppe…

Zubereitungszeit: 45 Minuten bis zum Anrichten

Reicht für: 4-6 Personen

Das brauchst Du dafür:

  • 3 Fenchelknollen
  • 2 Karotten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 100g Creme Fraiche
  • 250 ml Weißwein
  • 1l Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

KKB_Fenchelsuppe KKB_Fenchelsuppe

Die Karotten in Scheiben schneiden. Die Basis des Fenchels abschneiden und die Strünke in dünne Scheiben schneiden, das sieht so ähnlich aus wie bei einer Zwiebel (siehe Foto). Beides in einem Topf in heißem Öl anschwenken.

KKB_Fenchelsuppe KKB_Fenchelsuppe

Die Frühlingszwiebel und Zwiebel klein schneiden und mit in den Topf geben. Gut anschwitzen lassen und dann mit dem Weißwein ablöschen.

KKB_Fenchelsuppe KKB_Fenchelsuppe

Mit dem Wasser auffüllen – darf auch etwas mehr sein als ein Liter. Halt so, dass genügend Flüssigkeit im Verhältnis zur Menge des Fenchels vorhanden ist. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Creme Fraiche dazu geben. Mit dem Pürierstab Deiner Wahl schön fein durch pürieren – fertig.

KKB_Fenchelsuppe KKB_Fenchelsuppe

Dazu eine frische Scheibe Graubrot rundet den Geschmack ab.

Guten Appetit & viel Spass beim Nachkochen!

Ein Kommentar zu “Leckerer als gedacht: Fenchelsuppe

  1. Das ist das schöne an so Gemüsekisten – es ist immer mal wieder was drin, was man wiederentdeckt. Fenchel ist aber wirklich nicht jedermanns Sache. Bei mir wird er auch oft zu Suppe verarbeitet. Der geht aber auch super roh als Salat oder einfach mit etwas Weißwein undParmesan überbacken aus dem Ofen, oder zusammen mit etwas Hack und Fenchelsamen als Frikadellen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s