Ungarischer Klassiker: Paprikahuhn (Paprikàs Csirke)

KKB_paprikahuhn-10

Ich liebe dieses Gericht aus der ungarischen Küche. Gemeinhin wird mit dem Begriff „Paprikas“ alles mögliche bezeichnet, das auf dem gleichen Grundrezept beruht. Eigentlich geht es immer darum viele Zwiebeln mit Paprikapulver und einer weiteren Zutat zu kochen. Dabei muss es nicht immer Fleisch sein. Es gibt fantastische Varianten mit gekochten Eiern, Kartoffeln und Pilzen. Diese werde ich in zukünftigen Beiträgen noch vorstellen.

Reicht für: 6 Personen

Zubereitungszeit: 120 Minuten bis zum Anrichten

Was Du dazu brauchst:

  • 1kg Hühnchenbrust
  • 6 Zwiebeln
  • 500g Pilze (Champignons z.B.)
  • 2 Knoblauch Zehen
  • Paprikapulver
  • 1 große Dose Tomatenmark (ca. 140g)
  • 200g Creme Legere
  • Kümmelpulver, Salz, Pfeffer, Olivenöl
  • Zeit
  • Als Beilage empfehlen sich Spätzle/Nockerln

Das Fleisch in Würfel mit 2cm Länge schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln. Wer noch nicht über die Anschaffung einer Küchenmaschine nachgedacht hat – an dieser Stelle wird es Zeit.

KKB_paprikahuhn-1 KKB_paprikahuhn-4

Denn fein würfeln meint fein. Ich bin jedes mal dankbar für meine Küchenmaschine, die an der Stelle elegant die Schnippelarbeit abnimmt und ein perfektes Ergebnis liefert. Die Pilze waschen und vierteln.

KKB_paprikahuhn-3 KKB_paprikahuhn-2

Die Zwiebeln und den Knoblauch mit Olivenöl in einem ausreichend großen Topf anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind das Fleisch dazu geben und mit anbraten. Dann die Pilze mit unter rühren und ebenfalls mit anbraten. Dann das Paprikapulver untermengen und gut durch rühren.

KKB_paprikahuhn-5 KKB_paprikahuhn-6

Mit Wasser ablöschen, bis alles bedeckt ist. Nicht zu lange mit der Paprika kochen, sonst wird es bitter. Kochen lassen, bis die Zwiebeln zerkocht sind – also keine echten Stückchen mehr definierbar sind. Das ist in der Regel mindestens 1 Stund, gerne auch länger. Allein aus diesem Grund lohnt es sich die Zwiebeln schön fein zu schneiden.

KKB_paprikahuhn-7 KKB_paprikahuhn-8

Das Tomatenmark dazu geben und dann mit Kümmelpulver, Salz, Pfeffer und ggf. noch Paprikapulver abschmecken. Am besten mit frischen Spätzle/Nockerln anrichten und gerne mit Gurkensalat servieren.

KKB_paprikahuhn-9 KKB_paprikahuhn-10

Guten Appetit & viel Spass beim Nachkochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s