Gulaschsuppe

KKB_Gulaschsuppe-15

Die Gulaschsuppe ist ein Klassiker der ungarischen Küche. Leider ist sie vielen Menschen nur aus der ebenso genannten Gulschkanone oder aus der Dose bekannt. Um hier gleich mal ein wenig Bildungsarbeit zu betreiben: das Gulasch, dass vielen Menschen als Gericht mit dicker Soße zu Knödeln bekannt ist, ist eigentlich ein Pörkölt. Unter Gulasch versteht der Ungar die hier beschriebene Suppe. Dazu ein sehr interessanter Artikel aus der Wikipedia. Nun aber zum eigentlichen Rezept: die Zubereitung ist nicht weiter schwer. Lediglich ein wenig Zeit muss man einplanen. Dafür wird man mit einer phantastisch schmeckenden Suppe belohnt, die nur aus guten Zutaten besteht und keine Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker braucht. In vielen Supermärkten gibt es mittlerweile auch sogenannte Guylascreme in der Tube zu kaufen, mit der man sein Gulasch verfeinern kann – ich kann nur empfehlen die Finger davon zu lassen und es lieber richtig zu machen. Zu wirklich gutem Geschmack gibt es keine Abkürzungen!

Zubereitungszeit: 120 Minuten plus eine Nacht zum ziehen

Reicht für: 6-12 Personen

Das brauchst Du dafür:

  • 1,2 kg Rindergulasch
  • 2 Bund Suppengrün oder besser frisch vom Markt: 2 Karotten, ein Kopf Sellerie, 1 Stange Lauch, 1 Bund Petersilie glatt
  • 2 große Zwiebeln
  • 400g Tomaten
  • 6-7 kleine Kartoffeln
  • jede Menge Paprikapulver
  • 2 EL Kümmelpulver

KKB_Gulaschsuppe-1 KKB_Gulaschsuppe-2

Die Karotten, den Sellerie und die Zwiebeln klein schneiden.

KKB_Gulaschsuppe-3 KKB_Gulaschsuppe-4

Olivenöl in einen großen Topf geben und die klein geschnittenen Sachen dazu geben und anschwenken.

KKB_Gulaschsuppe-5 KKB_Gulaschsuppe-6

Das Gulsch in kleine Würfel schneiden. Wenn das Gemüse angebraten ist dann das Gulasch dazu geben. Rundum gut für einige Minuten anbraten.

KKB_Gulaschsuppe-7 KKB_Gulaschsuppe-8

Dann das Paprikapulver und das Kümmelpulver darüber geben und gut durch rühren. Für einen Moment kochen und dann mit Wasser ablöschen. Gerne auch zuerst mit einem Schuss Rotwein ablöschen. Für 10 Minuten köcheln lassen.

KKB_Gulaschsuppe-9 KKB_Gulaschsuppe-10

Dann das klein geschnittene Lauch und schließlich die gewürfelten Tomaten dazu geben und noch mal 10 Minuten köcheln lassen. Dann mit Wasser auffüllen, so dass recht viel Flüssigkeit vorhanden ist (und je nach dem wie man das Verhältnis von flüssig zu fest mag).

KKB_Gulaschsuppe-11 KKB_Gulaschsuppe-12

Noch gut eine Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann beiseite stellen und am besten über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag die Kartoffeln Würfeln und mit in die Suppe geben und diese nochmals für etwa eine Stunde köcheln lassen. Mit frischem Brot oder Pogàcsa servieren.

KKB_Gulaschsuppe-13 KKB_Gulaschsuppe-14

Guten Appetit & viel Spass beim Nachkochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s