Selbst gemachte Müsliriegel

KKB_Muesliriegel

Nachdem ich mich schon in eigenem Müsli versucht habe, war der Schritt nicht mehr weit auch mal die Produktion von Müsliriegeln in Angriff zu nehmen. Es hat zwar drei Versuche gebraucht, bis das vorliegende Rezept heraus kam, aber das war es wert. Denn das Ergebnis sind sehr leckere Riegel – hier in zwei Varianten vorgestellt. Ich finde sie sind deutlich besser als die Ware, die man – auch von namhaften Herstellern – im Supermarkt zu kaufen bekommt. Ich nehme für alle Zutaten gerne die Bio Variante einer bekannten Drogeriekette mit zwei Buchstaben. Nun kann man sicher über die Bio Label streiten, aber ich finde die Qualität ist klasse. Interessant ist am Ende auch, was so ein selbst gebauter Riegel kostet. Bei der Cranberry Variante bin ich bei knapp unter 40 cent gelandet, bei der Apfel-Mango Variante bei unter 35 cent (gut, es wurde kein Strom für den Ofen eingerechnet…), was ich beides für erstaunlich günstig halte. Weiterlesen

Griechisch für Anfänger – Tzatziki

KKB_Tzatziki

In der Küche wird wohl kaum eine Speise so sehr mit Griechenland verbunden wir Tzatziki. Das phantastische daran ist die Vielseitigkeit. Neben der klassischen Vorspeise zum griechischen Essen geht Tzatziki auch wunderbar zum Grillen oder zu einer zünftigen Brotzeit. Das gute ist, dass die original griechische Zubereitung denkbar einfach und schnell ist, so dass sich auch hier nicht der Griff ins Supermarktregal lohnt. Selber machen ist deutlich leckerer und ohne Zusatzkram, der da nicht rein gehört. Also: einkaufen gehen und ausprobieren – die nächste Grillparty kommt bestimmt. Und noch ein Wort zum Olivenöl: bitte das beste Öl nehmen, dass Ihr in die Finger bekommen könnt. Also einfach mal ein gutes Öl für solche Zwecke anschaffen – es lohnt sich 😉 Weiterlesen

Gefüllte Eier

KKB_Eier-6

Und noch ein Gericht zu Ostern: Gefüllte Eier lassen sich schnell zubereiten und sind eine echte Köstlichkeit. Zudem kann man am hier beschriebenen Grundrezept schon erahnen, dass es viele Variationsmöglichkeiten gibt. Sie passen super als Beilage z.B. zum Osterschinken, machen sich aber auch gut einfach als Beilage zu einer kalten Platte. Weiterlesen

Ungarischer Osterschinken (geht nicht nur zu Ostern!)

KKB_Osterschinken-5

Dieses Rezept ist vermutlich eines der einfachsten, die ich jemals gekocht habe. Und trotzdem ist es jeden Buchstaben wert hier beschrieben zu werden. Der traditionelle ungarische Osterschinken ist eine wahre Köstlichkeit, die man auf jeden Fall einmal versucht haben muss. Und da bald wieder Ostern ist (nach Ostern ist ja immer auch vor Ostern), kommt es gerade rechtzeitig. Weiterlesen

Madeleines

KKB_Madleine

Ich mag Madeleines. Dafür gibt es einige Gründe. Die Zutatenliste ist einfach und überschaubar – und damit die Chancen gut, dass man sie auch mal spontan machen kann, weil alles in der Speisekammer zu finden ist. Die Zubereitung ist denkbar einfach und dauert nur wenige Minuten. Und der Geschmack frischer Madeleines sucht seines Gleichen. Abgesehen davon kann man sie auch noch weiter verarbeiten und mit allem möglichen Süßkram verzieren, wenn man das mag (ich bevorzuge klar die schlichte Variante!). Und dann ist da noch der Zwang alle auf einmal essen zu müssen, weil sie nur frisch am besten schmecken 🙂 Ich habe hier mal die Variante mit Vollkorn und braunem Zucker gemacht, die ich sehr gerne esse. Die Mengenangaben funktionieren aber auch mit normalem Mehl und weißem Zucker. Weiterlesen

Hühnchen im Römertopf mit Pflaumen und Cranberries

KKB_HuhnRoemertopf

Heute gibt es mal eine echte Eigenkreation. Dieses Rezept habe ich mir unlängst ausgedacht, als der Wunsch aufkam mal wieder ein Huhn zu machen. Ich hatte ewig nichts im Römertopf zubereitet und beim Gang durch den Supermarkt flogen mir die Zutaten so zu.

Der Römertopf genießt heute zu Unrecht ein Nischen Dasein. Noch in der Generation meiner Eltern war er ein populäres und oft gebräuchliches Utensil in der Küche. Das finde ich schade, denn er hat bei der Zubereitung von Braten und Geflügel eine unschlagbare Vorteile. Durch die Wässerung des Tons und die Abgeschlossenheit des Deckels ist es fast unmöglich das Gericht zu versauen. Man kann sich voll und ganz auf die Zutaten konzentrieren und muss nicht alle fünf Minuten den Ofen kontrollieren. Weiterlesen

Pilz Pörkölt (ungarisches Pilz Gulasch)

KKB_PilzPoerkoelt

Dieser ungarische Klassiker ist sehr schnell gemacht und unkompliziert in der Zubereitung. Es kann eigentlich nix schief gehen. Und es ist sehr lecker. Auf Basis dieses Gerichts sind noch sehr viele Varianten in der ungarischen Küche üblich. Auch diese werde ich hier noch vorstellen. Weiterlesen

Französisch angehaucht: Coq au vin Kai Style

Coq au Vin

Ich koche dieses Gericht schon seit ewiger Zeit. Ein bis zwei mal im Jahr ist es Zeit für ein Coq au vin. Ich habe natürlich beim ersten Mal irgendein Rezept hergenommen, jedoch hat sich das mittlerweile total verselbstständigt. Also bitte ich um Verzeihung, wenn das eine oder andere nicht so recht original französisch ist – dafür möge der geneigte Leser doch bitte ein französisches Kochbuch zu Rate ziehen. Ansonsten braucht man die Zutaten eigentlich nur halbwegs in der richtigen Reihenfolge zusammenwerfen und ein wenig Geduld zu haben. Weiterlesen